Liebe ist der Weg zum Erwachen - Das neue Gottes- und Menschenbild

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Mein Buch/Texte anderer Autoren

Liebe ist der Weg zum Erwachen (von Safi Nidiaye)

Jedwedes spirituelle Bemühen, dem nicht Liebe zugrunde liegt, führt ebensowenig zum Erwachen wie jede andere Tätigkeit, die nicht auf Liebe basiert. Ob du Schlager singst oder Mantras rezitierst, ob du Fußball spielst oder Gebete sprichst, macht in Bezug auf das Erwachen keinen Unterschied.

Mantras, Gebete, Gesänge, Meditation, Yoga und Atembeobachtung können zu allerlei Resultaten führen; zum Erwachen führen sie nur, wenn sie aus Liebe und mit Liebe praktiziert werden.

Jede Handlung, die aus Liebe und mit Liebe praktiziert wird, ist eine religiöse Übung und führt zum Erwachen.  Oder besser gesagt: Das Erwachen liegt schon darin.

Wach bist du in dem Maße, in dem Liebe in dir lebendig ist. Denn das Wesen der Realität ist Liebe. Nicht-Liebe ist Traum. Bist du im Traum befangen, so hältst du die Welt für einen finsteren Ort und dein Leben für eine leidvolle Angelegenheit.

Bist du erwacht, siehst du in allem die Liebe am Werk. Liebe, die danach trachtet, sich zu manifestieren; Liebe, die sich Gehör verschaffen möchte; Liebe, die die Menschen ruft; Liebe, die schafft und zerstört, die auflöst und neu zusammensetzt.

Ihr Ziel: sich selbst zu erfüllen. Liebe ist nicht deinem Willen unterworfen; aber du kannst der Liebe deine Bereitschaft erklären. Nicht nur grundsätzlich und allgemein, sondern immer wieder von neuem. In jeder Beziehung, die du unterhältst, und in jeder Situation kannst du in dir die Bereitschaft zur Liebe wecken. Die Liebe selbst kannst du nicht herbeizwingen; aber deine Bereitschaft öffnet ihr Tür und Tor.

Bereitschaft ist eine Sache des Wunsches. Ist der Wunsch nach Liebe in dir vorhanden, so kannst du dich willentlich bereit machen für die Liebe.

Und erinnere dich: Wenn die Liebe durch dich wirkt, so muß das nicht bedeuten, daß du eine Empfindung erlebst, die du als Liebe identifizierst. Die Liebe Gottes fließt durch dein Herz in deine Handlungen, deine Gedanken, deine Worte; um dich ihr zu öffnen, mußt du grundsätzlich und in jeder Situation bereit dazu sein; dein Wegweiser sei dabei aber nicht das Gefühl der Liebe, sondern die Wahrheit deines Herzens. Das ist zuächst ein großer Unterschied.

Zitiert nach Safi Nidiaye "Die Stimme des Herzens" BasteiVerlag 2003 4, Auflage


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü